Herausragende Leistung der Jugendfeuerwehr

Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Haverlah, am 13.01.2018 im Gerätehaus in Haverlah, stand die Jugendfeuerwehr im Mittelpunkt.

Ortsbrandmeister Rene Weniger eröffnete um 19:30 Uhr die Versammlung und begrüßte alle anwesenden Kameradinnen und Kameraden, sowie die Vertreter der örtlichen Politik und alle Gäste.

Bürgermeister Hans-Heinrich Wolf bedankte sich bei allen für die geleistete Arbeit und freute sich ganz besonders als Bürgermeister an der Versammlung in Haverlah teilnehmen zu können, da er
in Haverlah selbst jahrelang aktives Mitglied in der Feuerwehr war. Nach dem Jahresbericht des Ortsbrandmeisters folgte der Bericht der Jugendfeuerwehr des Jahres 2017.

Viele Anwesende wunderten sich über ein in der Ecke stehendes Schild mit der Aufschrift „Alarm die Jungen Retter“. Jugendwart Marcel Kamphenkel berichtete über die zahlreichen Aktivitäten in 2017. Die Jugendfeuerwehr leistete mit Ihren 33 Mitgliedern aus Haverlah und Steinlah 3738 Mannstunden! Zu dieser gigantischen Zahl kommen noch die unzähligen Stunden der Betreuer hinzu, die die Dienste und Ausflüge vorbereitet haben.
Endlich wurde auch das Geheimnis um die ,,Jungen Retter“ gelüftet. Die Jugendfeuerwehr nahm an einem Videowettbewerb des Fernsehsenders KIKA teil. Es hatten sich Jugendfeuerwehren aus dem gesamten Bundesgebiet beworben und die Jugendlichen aus Haverlah und Steinlah wurden unter die drei Finalisten gewählt. Nun ging es für drei Vertreter unserer Jugendlichen nach Regensburg zur dortigen Feuerwehrschule, wo Sie sich in spannenden Wettkämpfen beweisen mussten.
Die Ausstrahlung des Wettbewerbes ,,Alarm die Jungen Retter“ erfolgt im Mai 2018 auf dem Fernsehsender KIKA. Dann werden wir auch endlich erfahren, welche Jugendfeuerwehr sich am Ende als glücklicher Gewinner durchsetzen konnte.
Des Weiteren nahmen die Jugendlichen auch an dem Videowettbewerb  „YouVote – Deine Stimme“  der Niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung teil.
Hier konnte sich die Jugendfeuerwehr über den Sonderpreis für nachhaltige Initiativen im Bereich politische Bildung freuen. Der mit 3.000 EUR dotierte Preis wurde von der Julius-Rodenberg-Stiftung gestiftet.
Ortsbrandmeister Weniger lobte die Arbeit der Jugendfeuerwehr und stellte fest, dass für Ihn alle Jugendlichen bereits jetzt schon die besten jungen Retter seien!

Im weiteren Verlauf der Versammlung wurde Marvin Kaehnders zum Feuerwehrmann befördert und offiziell in die aktive Wehr aufgenommen. Zum Hauptfeuerwehrmann wurden Dr. Christoph Schenk und Tobias Weniger befördert.
Die ehemaligen Ortsbrandmeister Ulf Gabrielson und Gerd Beims haben im Jahr 2017 die Altersgrenze für den aktiven Feuerwehrdienst in Niedersachsen erreicht und sind in die Altersabteilung gewechselt.
Ortsbrandmeister Weniger bedankte sich für die geleistete Arbeit der beiden vorherigen Brandmeister. Er dankte seinem Vorgänger Ulf Gabrielson besonders für die hervorragende Zusammenarbeit und die jederzeit vorbildliche Unterstützung im alltäglichen Dienstgeschehen. Ulf Gabrielson bleibt auch weiterhin ein Mitglied im Ortskommando und steht mit Rat und Tat zur Seite.

Zum Ende der Versammlung wurde beschlossen, dass die Feuerwehr Haverlah im Jahr 2019 ihr
125 jähriges Jubiläum feiern wird. Das Fest findet vom 24.05.2019 bis zum 26.05.2019 statt.

Um 22:15 Uhr schloss der Ortsbrandmeister die Versammlung.

Diesen Beitrag teilen