Datum: 28. Februar 2019 
Alarmzeit: 21:36 Uhr 
Dauer: 2 Stunden 4 Minuten 
Art: Hilfeleistung  > VU3  
Einsatzort: Kreisstraße 81 Steinlah/Haverlah 
Fahrzeuge: Freiwillige Feuerwehr Haverlah TSF-W , Freiwillige Feuerwehr Haverlah MTW , Berufsfeuerwehr Salzgitter NEF , Berufsfeuerwehr Salzgitter RTW , Freiwillige Feuerwehr Baddeckenstedt GW-Z , Freiwillige Feuerwehr Baddeckenstedt LF , Freiwillige Feuerwehr Sehlde LF , Freiwillige Feuerwehr Steinlah TSF-W  


Einsatzbericht:

Mit diesem Stichwort (VU3 = eingeklemmte Person) wurden die Feuerwehren aus Haverlah, Sehlde, Steinlah und Baddeckenstedt um 21:36 Uhr alarmiert.

Das erste Fahrzeug war bereits nach drei Minuten unterwegs und erreichte die Einsatzstelle um 21:41 Uhr. Vor Ort bestätigte sich die gemeldete Lage.

Es befand sich noch eine Person eingeklemmt im Auto. Unsere Kameraden, darunter ein Notarzt, übernahmen sofort die Patientenbetreuung und bereiteten die technische Rettung vor. Die nachrückenden Kräfte aus Steinlah übernahmen die Betreuung einer weiteren Person, die ebenfalls bei dem Unfall verletzt wurde.

Nachdem wir das Fahrzeug stabilisiert hatten, wurde in Absprache mit dem Notarzt und dem Rettungsdienst die Rettung durchgeführt. Zwölf Minuten nach Eintreffen konnten wir die Person dem Rettungsdienst übergeben. In diesem Zusammenhang hat sich die durch Spenden finanzierte Anschaffung eines Akku Spreizer-Kombigerätes wieder einmal bewährt.

Zwei weitere am Unfall beteiligte Personen wurden betreut und dem Rettungsdienst übergeben. Die Einsatzstelle wurde nach Bergung des Fahrzeuges noch gereinigt und anschließend an die Polizei übergeben. Die Zusammenarbeit der eingesetzten Feuerwehren hat tadellos funktioniert. Weitere vor Ort eingesetzte Kräfte: Polizei, Rettungsdienst, Notarzt, Abschnittsleiter West, Gemeindebrandmeister, 1. Stellvertretender Gemeindebrandmeister

Diesen Beitrag teilen